Flug zu Gastfamilie und meine „tolle“ Zeit am New Yorker Flughafen

Also mein erster Flug sollte um viertel vor 10 am Samstag gehen, erst nach Chicago mit 4 anderen Austauschschülern und dann weiter nach Tulsa, Ok. Allerdings bekamen wir dann am Flughafen kurz vor Boarding gesagt der Flug sei oversold und es gäbe nicht genug Plätze es wurde nach Freiwilligen gesucht die das Flugzeug verließen und dann einen anderen Flug nehmen. Auch Direktflüge nach Tulsa und Oklahoma City wurden angeboten und man bekam einen Reisegutschein über $600. Natürlich wollten wir trotzdem nicht wechseln, weil wir ja unsere Familien wartend hatte… Allerdings hatten wir keine Sitzplätze, also waren wir die, die ausgewiesen wurden… Ich konnte meine Gastfamilie nicht erreichen und war ziemlich fertig …. mein Direktflug sollte dann um 20.30 gehen also hatte ich ein bisschen Zeit am Flughafen.. Zum Glück mit Zasu deren Flieger um 15.00 gehen sollte und Tobi sein Flieger sollte um 21.30 gehen und ja ich rede immer noch im Konjunktiv. Wir saßen also ein bisschen am Flughafen herum -.- Allerdings waren wir anfangs noch gut drauf, weil wir das Geld als Scheck ausgestellt bekommen haben, als sie bemerkt hat, dass wir das eigentlich iwie nicht als Reisegutschein gebrauchen konnten und der Typ dort hat iwie das doppelte draus gemacht. Wir hatten auch Essen Gutscheine und saßen dann in einem Café. Das wurde schon iwann langweilig dann haben wir uns Spielkarten gekauft.. Zasus Flieger hatte immer mehr Verspätung und iwann sind wir dann ins andere Terminal und haben dort gewartet. Ihr Flieger hatte immer mehr Verspätung ich hatte zum Glück meine Betreuerin erreicht und sie meine Gastfamilie. An der Anzeigetafel wurden immer mehr Flieger gestrichen iwann auch Tobis und er tat mir sooo verdammt Leid, er sollte am nächsten Morgen um 6 nach Houston und von dort dann weiter fliegen….. Ich hab ihm vorgeschlagen mit mir zu fliegen, denn Oklahoma City ist nur 1 1/2 Stunden von Tulsa entfernt. Er rief seinen Hostdad an und es war ok. Also warteten wir auf unseren Flieger, der immer verspäteter wurde.. Ich habe meine Hostfamily bestimmt noch 3mal angerufen… Schließlich um viertel vor 10, als der Flieger landen sollte, waren wir auf dem Weg in das Flugzeug :). Die eine Angestellte meinte iwas von wegen, wie Bruder und Schwester und hat uns gesagt das wir Plätze neben einander haben können und  ja wir kannten uns jetzt viel besser :D. Als wir in der Luft waren mussten wir nach einer halben Stunde wegen dem Sturm umdrehen… Jetzt war ich völlig am Ende und hab angefangen zu weinen…. Das war einfach zu viel …. Ich musste also um halb 1 meine Familie anrufen und sagen das ich erst am nächsten Morgen kommen würde, nachdem sie solange auf mich gewartet hatten :/. Also hieß es am Flughafen schlafen, als wir dann so um 2.30 am nächsten Gate waren… Es war scheißkalt trotz Pulli im Handgepäck und echt unbequem… geschlafen habe ich eigentlich gar nicht. Weil um 5.25 schon wieder Boarding nach Houston war, um von dort weiter zu fliegen. Im Flieger nach Houston habe ich dann ein wenig geschlafen und dort am Flughafen hieß es dann Tschüss sagen zu meinem Bruder ;). Ein Mann mit dem wir vorher geredet hatte, fragte mich als er in seinem Flieger saß, ob er mein Bruder wäre :P. Endlich im Flugzeug angekommen sollte ich aufgeregt sein, war ich aber längst nicht mehr, dafür war ich viel zu müde ;). Als wir schließlich in Tulsa landeten, hatte ich es kaum realisiert, dass ich meine Hostfamily jetzt treffen sollte. Ich nahm mir mein Handgepäck, bekam noch Glückwünsche einer Frau, die genau dasselbe durchgemacht hatte wie ich und lief los zur Gepäckannahme, wo mein Koffer schon ewig war. 🙂 bis zum nächsten mal <3

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.